Apfel_finalMein drittes Baby ist endlich auf der Welt, und ich möchte es jedem empfehlen, der Märchen liebt, mal geliebt hat oder sie niemals kennen lernen durfte und deshalb die halbe Kindheit verpasst hat 🙂

Auch eine längere Leseprobe gibt es hier auf meiner Seite unter „Meine Romane“.

Euch allen vielen Dank für die treue Begleitung meines Blogs und ein gutes, freundliches, märchenhaftes 2018!

Rapunzels Töchter

Rapunzel wird jahrelang von ihrer Stiefmutter in einem Turm gefangen gehalten. Als sie eines Tages mit einem mutigen Prinzen fliehen kann, entgeht sie nur knapp der Rache der Frau, die sie jahrelang für eine liebevolle Mutter gehalten hatte, und lebt fortan in Angst.

Als Dornröschen aus ihrem legendären 100jährigen Schlaf erwacht, muss sie feststellen, dass ihre Welt aus den Fugen geraten ist. Trotz aller Warnungen heiratet sie ihren Retter, einen Fremden, der dunkle Ziele verfolgt, von denen sie nichts ahnt.

Schneewittchen verlässt ihr Zuhause auf der Flucht vor der bösen Königin und entgeht drei Mordanschlägen nur knapp, doch als sie wieder zurückkehrt, steht sie vor den Scherben ihres bisherigen Lebens.

„Weit entfernt stand eine ganz in Schwarz gehüllte Gestalt vor einem Fenster und verfolgte aufmerksam, was sie sah. Dann rief sie nach ihren Dienern und befahl ihnen, die vorbereiteten Kundgebungen auszuhängen und die Pflöcke rund um das Schloss in die Erde zu schlagen. Vor einigen Monaten noch hätte Onyx lauthals darüber gelacht, ihr pechschwarzes Lachen, das direkt aus der Hölle zu kommen schien. Doch dieses Lachen existierte nicht mehr. Sie existierte nicht mehr. Nur noch ihr Schatten verharrte regungslos vor dem Fenster und glich einem Mahnmal, das hoch über den Wipfeln der Bäume zeitlos schön, doch unerbittlich daran erinnerte, dass Dunkelheit noch mehr Dunkelheit hervorbringt.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.