Endlich, nach langer Zeit des Lernens, Zitterns oder auch Zitterns, weil man nicht gelernt hat, ist es endlich raus: Meine wilde 13 hat das Abitur.

Naja, nicht ganz. Eigentlich sind es nur zwölf, aber Nummer 13 geht es, glaube ich, auch ganz gut.

Lady Marian hats direkt gepackt, sogar Tom und Bibi mussten nicht frühzeitig aus dem Urlaub zurückfliegen. Diversen Fotos zufolge hat Tom vermutlich wirklich Beduinen Sand als Deko verkauft (siehe Artikel „Die wilde 13“) .

Paul hat Abitur. Der faule Sack hat zwar weit unter seinem Niveau gepokert, aber Hauptsache, er kann jetzt trommeln, trommeln, trommeln. Mama zündet vermutlich eine Kerze nach der anderen an und dankt dem Universum auf Knien, dass DAS THEMA jetzt durch ist.

Niklas musste tatsächlich in die Nachprüfung. Er hat zwar eines der besten Abis überhaupt, aber was will man machen, wenn die Aufgaben und die Prüfungen und das Leben und überhaupt.

Lili war tiefenentspannt wie immer. Sie war ja immer ne Gute, die Gute, aber die Abikausur hat nicht ganz Lilis Anforderungsprofil entsprochen. Und so ist sie auch durch die Nachprüfung sehr entspannt spaziert und hat sogar noch zwei Minuten vor Bekanntgabe der Noten „Das Paket“ von Sebastian Fitzek gelesen. An Lisa: Es geht um eine Psychiaterin, die seit einer Vergewaltigung durch den Psychopathen „der Friseur“ ihr Zuhause nicht mehr verlässt und eines Tages ein Paket annimmt für einen mysteriösen Nachbarn, den sie noch nie gesehen hat… Ich bin ein riesen Fan von Sebastian Fitzek und daher auch von Lili. Aber das war ich eigentlich vorher schon.

Maria ist ebenfalls durch, vermutlich hat sich keiner der Prüfer was anderes getraut. Wenn Marias portugiesisches Temperament einmal ausbricht, helfen keine Anwälte, keine Tabletten und auch kein Trainingslager. Wer stärker ist – Maria oder das Leben- werden wir beim Abitreffen in 50 Jahren sehen. Also ihr werdet das sehen. Wenn ich dann noch den Durchblick habe, so mit 92… huiiiii…

Lisa hat es ebenfalls geschafft. Mit einer 2 in Mathe. Eine Leistung, die ich niemals zustande gebracht hätte. Lisa ist die Beste! Maries Erleichterung nach bestandener Prüfung war so groß wie ihre hübschen Kulleraugen…

Kathi ist der Wahnsinn. Soviel Power muss man erstmal haben. Sie hatte locker genug Abipunkte beisammen, aber die Prüfungen waren dann nicht ihrs, und das Gezittere ging los. Drei Prüfungen auf der Liste, sie knickt nicht ein, sie gibt nicht auf, obwohl ihr Gesicht nur PANIK schreit. Du wirst es weit bringen im Leben, meine Liebe. Weiter als mancher Schnösel, der das Abi im Vorbeischlendern mitgenommen hat…

Max kommt uns auf der Abifeier besuchen, und Lucia ist auch mit Abi dabei, wenn wir nächste Woche den Abschied zelebrieren. Simone, eine der Besten der Stufe,musste tatsächlich in die Abweichprüfung, aber was kann man schon für Mathe…

So.

Und jetzt kommt das Leben.

Das Meiste ist wichtiger als Schule. Aber leider auch ernster und unbarmherziger. Lehrer lassen oft mit sich diskutieren, drücken zwei Augen zu oder geben noch die vierte Chance, wenn man ordentlich genug weint.

Professoren oder Chefs leider nicht.

Aber bei vielen von euch habe ich das Gefühl, dass ihr mit Power und Anstand Karrieren machen und Familien gründen, Projekte durchziehen und einfach glücklich werdet. Und das sind nicht immer die mit den besten Noten.

Wie war das? „Jahrgang 99 – nach uns kommen nur noch Nullen“?

Ich werde hoffentlich noch viele nette Jahrgangsstufen unterrichten dürfen, aber ihr bleibt immer die Ersten.

Ihr seid meine Babies.

Nach euch kommen nur noch Nullen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.